Theaterstücke
PremiereAutorTitelBühneArtAufführungenMitwirkende
08.12.1982Erich HagemeisterDie WurstvergiftungEuropahaus MayrhofenKomödie716
Nach langem Überlegen entscheidet der Kleinbauer Firlinger, die Würste - obwohl schon einige Tage alt - den Gästen bei seiner Geburtstagsfeier anzubieten. Um doch sicher zu gehen, daß die Hitze der vergangenen Tage den Würsten nicht geschadet hat, opfert man ein Stück für den Hund als Kostprobe - und sie schmeckt ihm!
Mit gutem Gewissen wird das Mahl aufgetischt, und alle essen mit großem Appetit. Doch die Feier wird total gestört, als Gundl, die Magd, den plötzlichen Tod des Hundes meldet.
Weltuntergangsstimung herrscht, Zugeständnisse werden gemacht und Sünden werden gebeichtet. Nachdem sich aber herausgestellt hat, daß niemand sterben muß, bleibt es trotz großem Widerstreben bei den gegebenen Zugeständnissen und die Situation löst sich schließlich in mehr oder minder großem Wohlgefallen auf.