Theaterstücke
PremiereAutorTitelBühneArtAufführungenMitwirkende
29.06.1948Karl SchönherrDer Judas von TirolMayrhofenVolksstück218
Das Stück spielt vor dem Hintergrund des Tiroler Widerstandes unter Andreas Hofer gegen die Franzosen:
in einem Tiroler Dorf soll ein alljährliches Passionsspiel über Christ! Leiden und Tod aufgeführt werden - die Schauspieler sind Bewohner des Dorfes, darunter der junge Knecht Raffl, der es nicht verwinden kann, daß er nicht Christus darstellen darf. Er soll den Judas geben.
In rasender Wut boykottiert er die Aufführung, wird als verrückt abgestempelt und aus der Dorfgemeinschaft verstoßen - in seiner Verzweiflung und seinem Drang noch Aufsehen entschließt er sich, das abgebrochene Schauspiel auf tragische Weise fortzusetzen.
Er kann nicht mehr aus der Haut des Judas Iskariot.

Aufführungen:
29. Juni und 04. Juli 1948
es spielten noch mehrere Personen Soldaten, Passionspieler und Dorfleute - namentlich aber nicht erwähnt.